cicli_polini.jpg

UNSERE GESCHICHTE

Die vierziger Jahre, die zweite Nachkriegszeit, der Wiederaufbau, das Italien mit dem Fahrrad. Vati Battista Polini kommt aus der Front zurück, er beginnt die Fahrräder aufzubauen: sie werden gebraucht, man verkauft sie. Man braucht feste Fahrräder für die Arbeiter, um auf den festgestampfter Boden und auf den Reis zu fahren. Das Untergestell stellt das Wappen des Widders dar, aber nicht das Sternzeichen, sondern das Bataillon, wo Vati seiner Jugend Lebewohl sagte. Dann sind wir angekommen: Carlo, Franco und Piero. Wir waren erst Jünglinge, als wir im Laden halfen; die Arbeit, unseres Handwerk: auf diese Weise bildete sich in uns die Leidenschaft für die zwei Räder und die Mechanik aus. Als, am Ende der fünfziger Jahre, mit dem Boom, begann die Leute die erste Motorräder zu verkaufen, als die „Vespa“ und die „Lambretta“, waren wir schon fertig und Vati mit uns. Man kann nichts daran ändern: wenn du etwas im Vollblut hast, kommt es heraus früher oder später. Für einige Zeit verloren wir uns; wir hatten auch die Motorräder für die Autos verraten, aber das war nicht möglich: unser Wunsch, unsere Leidenschaft und unsere Erfahrung war das Motorrad. Ein Bruder, Piero, bekam Motorradrennfahrer; das waren die ersten siebziger Jahre, die der Rockmusik, der Miniröcke, der Maxiröcke, der Motorräder „Ancillotti“, des bearbeiteten Sachsmotor und des Siebengangwechselgetriebe. Piero gewann drei italienischen Titels von „Enduro“ und, seitdem, eroberte er unzählige Siege: zweihundert, dreihundert oder mehr.

foto_old13.jpg

Die Begeisterung, die Erfahrung und die ständige Vervollkommnungsarbeit haben uns sehr befriedigt. Mit Geduld haben wir die Geheimnisse vieler Motoren entdeckt. Wir haben sie verbessert, verstärkt und vervollkommnt. Wir haben sie Gewinner, sicher und zuverlässig gemacht. Es handelt sich um Änderungen, die das Motorrad persönlicher machen, sowohl für den Pilot, der den Sport treibt, als auch für die Unterhaltung und die Freude des Tourist oder der Jungen, die sich in die Stadt bewegen. Unsere Produkte bezeichnen sich für die außerordentliche Qualität, die das Ergebnis von Leidenschaft, Erfahrung und ständige Fortbildung ist. Die Planung verwirklicht sich mit der Hilfe hoch entwickelter CAD (Computer Aided Design) Programme. Die Teste werden auf Prϋfstände mit elektronischen Kontrolle ausgeführt und mit dem Gebrauch der Telemetrie. Die Rohstoffe werden aufmerksam ausgewählt, nach qualitativen Maßstäben und auf der Suche des Besten, was man auf dem Markt finden kann. Die Bearbeitungen werden nur mit automatisierten und auf Zahlenregelung Produktionssysteme ausgeführt. Unsere Gesellschaft POLINI MOTORI hat ihren Sitz in Alzano Lombardo und dehnt sich aus 20.000 Quadratmeter, 20.000 von denen für die Lager und 3.000 für die Büros und das Rennen Abteilung. In Bergamo gibt es die POLINI RICAMBI, ein ausgestatten Zentrum auf 2.500 Quadratmeter. Wir haben eine dynamischen Handelsnetz entwerft, mit mehr als 3.200 Verkaufsstelle in Italien und Ausfuhren in mehr als 64 Länder. Wir versichern deshalb eine Spitzenqualität, auch für den Kundendienst: weil wir das Gute nicht nur in unseren Produkte bieten, sondern auch in der Weise, die wir Ihnen sie verkaufen.